oliverlorenz.com

[feed] [twitter] [xing] [linkedin] [github]

Dieser Blog ist nicht kaputt.

2018-03-29

Drogenkonsum

Ich frage mich zunehmend, ob ich die letzten 29 Jahre in einer heile-Welt-Blase gelebt habe. Um mich herum reden Leute immer öfter offen über .

Und die Frage ist, was hat sich geändert? Das Umfeld in dem ich mich bewege? Die Altersgruppe in die ich nach und nach eintrete, die offener wird? Die Hemmschwelle der Leute weil die Szene vielleicht größer wird? Vielleicht liegt es an der Stadt in der ich lebe?

Ich meine: Macht was ihr wollt, solange ihr niemandem schadet und mir nicht einreden wollt, dass ich das unbedingt probieren muss.

Für mich fühlt sich das einfach schräg an, dass es irgendwie so in der Mitte der Gesellschaft angekommen zu sein scheint und es dargestellt wird als wäre es wie jede andere Freizeitbeschäftigung. Auf der anderen Seite kommen mir die Leute auch so erschreckend normal und Bodenständig vor.

Ich hab da abschließend keine Meinung zu. Aber es stimmt mich nachdenklich.